2020 Politikers hebbt kotte Beene

Schwank in drei Akten von Erich Koch (plattdeutsch von Heino Buerhoop)

 

Aufführungen:

Samstag, 28. März 2020     14.30 Uhr    Kindervorstellung

                                  Sonntag, 29. März 2020     17.00 Uhr    mit anschl. Buffet u. Sektempfang 

       Sonntag, 05. April 2020     19.30 Uhr                                             

                              Ostermontag, 13. April 2020     14.30 Uhr    mit Kaffee & Kuchen in den Pausen    

 Ostermontag, 13. April 2020     19.30 Uhr                                                 

 Freitag, 17. April 2020     19.30 Uhr                                    

 

De Lö in dat Spell:

Oskar Kümmerling          Bürgermeister         Thomas Mönter

Maria                               seine Frau               Marina Clasemann

Paul                                 beider Sohn            Marten Schuldt

Theo                                Opa                         Stefan Stemann

Minister                                                            Klaus Theilen

Adele                               Oma                        Andrea Surmann

Bruno                               Knecht                    Gerd Kottebernds

Gundolf Gleuhstengel      Referent                  Felix Brinker

Jule                                  Unfallopfer              Melanie Holthaus

Pia                                    Marias Mutter         Elisabeth Kottebernds

Souffleuse/Souffleur: Daniela Witsken, Lena Kemmer, Leo Kottebernds

Regie: Hildegard Thünemann

 

Zum Inhalt:

Bürgermeister Oskar Kümmerling soll überraschend Staatssekretär bei Minister von und zu Underberg werden. Der schickt aber zuerst seinen persönlichen Referenten Gundolf Gleuhstengel, um zu prüfen, ob bei Oskar und seiner Frau Maria familiär alles in Ordnung ist. Eine Panne kann sich der Minister bei der Auswahl nicht leisten. Ausgerechnet auf der Heimfahrt von der Sitzung hat Oskar eine junge Frau (Jule) angefahren und versucht nun, den Unfall zu vertuschen. Außerdem hatte er gegenüber dem Minister angegeben, einen Butler und einen chinesischen Koch zu haben. Als Gundolf ankommt, trifft er Maria und den Knecht Bruno in einer zweideutigen Situation an und hält daher Bruno für den Bürgermeister. Und jetzt nimmt das Chaos seinen Lauf. Oskar muss den Knecht mimen und Bruno darf den Chef spielen. Adele, die rustikale Oma, wird zur Haushälterin befördert und Opa Theo wird zum Butler ernannt. Paul, Marias Sohn, muss als Amme auftreten, die mit Oskar verheiratet ist. Paul hat sich aber unsterblich in Jule verliebt, die den chinesischen Koch vertreten muss. Alles scheint gut zu gehen. Doch dann kommt noch Pia, Marias Mutter, überraschend zu Besuch. Kurz bevor der Minister eintrifft, scheint alles verloren. Da helfen auch keine chinesischen Delikatessen mehr. Das Lügengebäude bricht krachend zusammen.

Es beweist sich wieder: Politiker haben kurze Beine.